PORTRAIT

Mein beruflicher Weg

Während meiner 20-jährigen Tätigkeit als Pflegefachfrau in den verschiedensten medizinischen Bereichen (davon 12 Jahre in der Neurorehabilitation, Klinik Bethesda Tschugg) habe ich immer wieder erlebt, wie wichtig eine gute chirurgische Versorgung der Patienten sein kann und wie segensreich ein Medikament, im richtigen Zeitpunkt eingesetzt, wirken kann.

Gleichzeitig habe ich aber auch erfahren, dass eine Ergänzung der schulmedizinischen Massnahmen mit komplementär therapeutischen Methoden, einem Menschen mit gesundheitlichen Problemen, sehr grosse Erleichterung bringen kann. Durch die Verbindung von Schulmedizin und Komplementär–Therapie kann der Heilungsprozess oftmals deutlich verbessert werden.

Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen eine therapeutische Ausbildung abzuschliessen, welche den Menschen als Ganzheit erfasst – bestehend aus Körper, Seele und Geist.

 

 

2020
Die Befreiung des Bindegewebes bei Claudia Studer, Polarity Bildungszentrum Zürich

2019
Fortwährende Weiterbildungen in Polarity-Körperarbeit und therapeutischer körperorientierter Gesprächsführung.


2015
Abschluss der 3-jährigen Polarity-Therapie Ausbildung, Polarity Bildungszentrum Zürich bei Dr. Jim Feil

2013
Diplom Authentische Kommunikation, bei Dr. Urs Honauer Polarity Bildungszentrum Zürich

2002
Gesprächsbegleitung, Institut Dr. Gabriel Looser Bern

1983 
Diplom Pflegefachfrau AKP, Rotkreuzspital Zürich
Während der Arbeit als Pflegefachfrau stetige Weiterbildung im Bereich ganzheitliche Krankenpflege

  • 2-jährige Tätigkeit in anthroposophisch geführter Klinik in Arlesheim
  • Weiterbildungen in Homöopathie und Pflanzenheilkunde

Ich bin verheiratet und Mutter von drei erwachsenen Töchtern.